Mag. Ursula Baldt-Kolbesen

Alle einschlägigen wissenschaftlichen Studien haben ergeben, dass die Wirksamkeit einer psychotherapeutischen Behandlung nur zu einem kleinen Teil von der angewandten Methode, viel mehr jedoch von der Qualität der menschlich-therapeutischen Beziehung abhängt.

Existenzanalyse und Logotherapie:

Die von mir gewählte Therapie-Richtung ist eine Weiterentwicklung der wegweisenden Gedanken Viktor Frankls („Trotzdem Ja zum Leben sagen“). Der Mensch wird als ein Wesen gesehen, das sich in dem, was im Leben zählt selbst gestalten kann. Daher sind Begriffe wie Dasein (Existenz), Beziehung (Werte), Freiheit in der Entscheidung und Verantwortung (Gewissen) Grundbegriffe existenzanalytischer Denkweise, die im Schlüsselbegriff „Sinn" (= Logos) zusammen laufen.

„Man muss sich – auch von sich selbst (!) – nicht alles gefallen lassen!“ (V.Frankl)

Die angewandte Existenzanalyse ist eine sinnorientierte Therapieform, die dem Patienten dazu verhelfen soll, ein selbstbestimmtes Leben zu führen mit möglichst großer innerer Zustimmung.

Die Logotherapie nach Viktor Frankl ist die Beratungsschiene dieser Schule. Das Ziel dieser ebenfalls gesprächsbasierten Methode ist es, dem Patienten dabei zu helfen, Krisen durchzustehen und möglichst gut wieder auf die Beine, ins Leben zu kommen.

Weitere Infos zu dieser Therapie-Richtung finden Sie unter: www.existenzanalyse.at

Mein persönlicher Hintergrund:

  • Studium Französisch, Deutsch für das Lehramt an der Universität Wien
  • mehrjährige Unterrichtstätigkeit an der American International School in Wien
  • Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Klagenfurt
  • Ausbildung zur Psychotherapeutin, Existenzanalyse und Logotherapie
  • seit April 2018 in freier Praxis in Velden (und Klagenfurt)
  • Mitglied der GLE Österreich

Adresse

Unseren Standort finden Sie unter Kontakt